Wie nachhaltig ist Kneipp?

WERBUNG // Kneipp ist als bekannt als Naturkosmetik, aber ist nicht Naturkosmetik zertifiziert. Wie nachhaltig ist Kneipp dann also wirklich? Wo setzt Kneipp Nachhaltigkeitsschwerpunkte? Ich nutze seit Jahren Produkte von Kneipp und bin Teil der VIP-Autoren bei Kneipp, deswegen setze ich mich besonders mit dem Unternehmen auseinander. 

Kneipp vertreibt seine Produkte in 18 Ländern, welche alle in Deutschland hergestellt werden. Diese werden vertrieben über die Kneipp Tochtergesellschaften in einzelnen Ländern, wie z.B. in der Schweiz oder den Niederlanden. International gibt es bspw. für Singapur oder China Vertriebsgesellschaften, welche die Kneipp Produkte verkauft. 

Die Anfänge - Sebastian kneipp

Sebastian Kneipp wird am 17. Mai 1821 als Sohn eines Hauswebers in Stephansried (Bayern) geboren. 1842 bringt ihm der Botaniker Christoph Ludwig Koeberlin die Pflanzenheilkunde näher und lehrt ihn in Latein. Sebastian Kneipp erkrankt 1846 an Tuberkulose, aus diesem Grund setzte er sich mit verschiedenen Heilmethoden auseinander. Durch einen Zufall entdeckt er ein Buch des Arztes Johann Siegmund Hahn über die Heilkraft von kaltem Wasser und fand schließlich durch kalte Wassergüsse zur Genesung. Im Lauf seines Lebens baute Kneipp das Wissen über die heilende Wirkung von Wasser und Heilpflanzen auf Basis seiner eigenen Erkenntnisse und Forschungsarbeiten zu einer systematischen Lehre aus. Er verband die Lebensgewohnheiten der Menschen mit der Umwelt. Kneipp wendet seine Erkenntnisse an anderen Menschen an und erzielt Erfolge, Ärzte*innen und Apotheker*innen zeigen sich zunächst skeptisch. 1855 wird er nach Bad Wörishofen versetzt, wo er für weiteres Aufsehen sorgt: Mittels seiner Wasseranwendungen heilt er eine ganze Rinderherde von einer Seuche. Als landwirtschaftlicher Berater vertieft er seine Erkenntnisse und schreibt sie in Sachbüchern nieder. Im Zuge seiner Forschungen ergänzt Kneipp seine bisher entwickelten und überarbeiteten Therapieformen um weitere Heilmethoden. Er entwickelt die Kneipp-Philosophie: ein ganzheitliches Gesundheitskonzept für Körper und Geist. Kneipp erlangt Berühmtheit. Am 25. Februar 1891 unterschreibt er den Vertrag, mit welchem er Leonhard Oberhäuser die Rechte an allen Rezepturen überträgt. Der Grundstein für die Marke Kneipp. Das erste Produkt die „Kneipp Pillen gegen Darmträgheit“ wurde in einer Würzburger Apotheke zum Verkaufshit.

Sebastian Kneipp stirbt am 17. Juni 1897. 

Nach langer Zeit in Familienhand übernahmen Anfang der 2000er Jahre externe Experten die Geschäftsführung der Kneipp GmbH. Weltweit arbeiten inzwischen knapp 700 Mitarbeiter für Kneipp.

Nachhaltigkeit bei Kneipp

Alle Unternehmensziele werden Immer nach dem Motto „möglichst nachhaltig“ ausgerichtet. Kneipp wurde mit dem „Green Brand“ Siegel ausgezeichnet, ein unabhängiges internationales Siegel, welches Marken auszeichnet, die umweltfreundlich produzieren, sich für die Bewahrung natürlicher Lebensgrundlagen einsetzen und sich in hohem Maße der Erhaltung und dem Gleichgewicht der Natur sowie der Nachhaltigkeit verpflichten. Zum Beispiel ist die Lippenpflege von Kneipp „Samtweich“ 2022 für den deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Ein interner Nachhaltigkeitsindex bewerten Rezeptur, Einkauf, Produktion, Logistik, Packmittel und Entsorgung, dieser wird eingesetzt ehe ein Produkt in den Handel kommt. Fast alle Produkte werden in Deutschland produziert, das stellt nicht nur Arbeitsplätze sicher, sondern durch die geringen Entfernungen, werden die Transportkosten gering gehalten und CO2 eingespart.

Rohstoffe

Nicht alle Produkte sind vegan, aber es wird großen Wert darauf gelegt hauptsächlich pflanzliche Extrakte zu nutzen. Kneipp strebt bei den Inhaltsstoffen nach dem Credo „so regional wie möglich, so international wie nötig“. Deswegen werden zwar heimische Pflanzen bevorzugt, aber dennoch z.B. SheaButter aus Burkina Faso bezogen. Dies verursacht eine große Menge CO2, dennoch dient der Export nach Europa für viele westafrikanischen Familien als Lebensgrundlage. Kneipp bezieht die Sheabutter über die Firma AAK. Das Unternehmen hat in Westafrika über viele Jahrzehnte ein nachhaltiges Shea-Beschaffungssystem aufgebaut. AAK arbeitet dabei eng mit Shea-Händler:innen und Zwischenhändler:innen zusammen, sowie direkt mit den Frauengruppen aus Burkina Faso, Ghana, der Elfenbeinküste und Nigeria.

Es geht bei Kneipp nicht darum möglichst billig Rohstoffe einzukaufen, sondern auch mal mehr zu bezahlen, wenn es den Rohstoff in Deutschland auch gibt. Ein eigenes Projekt ist der Anbau von Arnika von selbst bewirtschafteten Feldern, da Arnika immer schwieriger anzubauen ist und zu dem es eine Basis Pflanze von Sebastian Kneipp war.

Zum Thema Kokosöl: auf einigen Plantagen werden tatsächlich Affen eingesetzt, welche die Kokosnüsse pflücken. Dass ist Tierquälerei. Kneipp aber engagiert sich dafür, dass Kokosöl nur von Plantagen kommt, welche keine Affen einsetzen, sondern nur von erwachsenen Menschen gepflückt werden.

Verpackungen

Kneipp arbeitet sehr stark daran Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Aktuell verwendet werden z.B. Graspapier, Kork und ein neuartiges, biobasiertes Material namens Paper Blend. Generell stehen Wiederverwertung und Recycling von Rohstoffen immer stärker im Fokus. Bis 2030 sollen nur noch recycelte Verpackungen in den Handel kommen, welche wiederum komplett recycelt werden können. Der anfallende Abfall in der Produktion wird in Biogasanlagen abgegben.

Ich find es super, dass Kneipp transparent zugibt, dass das Ziel von natürlichen Papieralternativen 2021 noch nicht umgesetzt werden konnte, da es Lieferschwierigkeiten gab. Bis Ende 2022 sollen aber keine frischen Holzfasern mehr in den Papierverpackungen stecken. Bis 2023 sollen alle Kunststoffe in unseren Verpackungen aus recyceltem Kunststoff, sogenanntem Altplastik, bestehen.

Energie

Auf der Website finden sich viele Informationen rund um das Thema Nachhaltigkeit bei Kneipp, auch zum Thema Energiesparen.

– Intelligente Beleuchtung: das Licht geht automatisch aus, wenn eine bestimmte Tageshelligkeit erreicht ist.

– LED Technik

– Gebäudelüftungsanlagen für mehr Energieeffizienz

– verschiedene Projekte zur Wärmerückgewinnung

– seit 2010 Nutzung von Wasserkraft zur Stromerzeugung

– Kühlsysteme werden mit einem Kreislaufsystem genutzt statt Frischwasserzufuhr

Inhaltsstoffe Kneipp produkte

Kneipp steht für Nachhaltigkeit und arbeitet stetig daran noch nachhaltiger zu wirtschaften. Auf jedem Produkt findest Du einen Kasten mit den Informationen: „dafür stehen wir: Pflanzliche Wirkstoffe, kein Einsatz von Silikonen, Parabene oder Mineralölen, Einsatz für Tiere, Nachhaltigkeit und dermatologisch bestätigt“. 

Kneipp wählt die Inhaltsstoffe der Produkte sorgfältig aus. Überall dort, wo natürliche Inhaltsstoffe mit Blick auf die Kriterien Ressourcenschonung, optimale Verträglichkeit und nachgewiesene Wirksamkeit verantwortet werden können, werden diese eingesetzt. Es wird grundsätzlich auf Konservierungsmittel verzichtet und ausschließlich Emulgatoren auf pflanzlicher Basis genutzt. Kneipp verwendet natürliche, pflanzliche Öle oder solche, deren Ursprung pflanzliche Fettsäuren sind. In Kneipp Produkten werden viele natürliche ätherische Öle verwendet. Jedoch werden in Einzelfällen auch Parfumöle mit naturidentischen Duftstoffen genutzt– beispielsweise dann, wenn die Verwendung des natürlichen Produkts aus ökologischen Gründen wie etwa dem Artenschutz nicht vertretbar wäre. 

Umweltschutz Projekte von Kneipp

Neben dem reinen wirtschaftlichen Gedanken setzt sich Kneipp für viele Artenschutz -und Umweltschutzprojekte ein: 

 

ReSea

Mit der Indonesischen Bevölkerung, wird Plastik aus dem Meer gesammelt und recycelt. Gleichzeitig läuft ein Bildungsprogramm, um die Problematik von Plastik im Meer vorzubeugen. Denn für eine Lösung, muss die Ursache behoben werden. 

Waldschutzprojekt von Climate Partner

Kompensation von unvermeidbaren Emissionen. Kneipp ist ein klimaneutrales Unternehmen nach Scope 1 (Heizung und Fuhrpark) sowie Scope 2 (Strom). An Scope 3, also die Kompensation von Emissionen, die zwar durch als Unternehmen verursacht werden, aber nicht von direkt kontrollierbar sind (z.B. Zulieferer:innen und Dienstleister:innen), arbeitet das Unternehmen noch. 

Isangi REDD+

Kompensationsprojekt: Regenwald im Kongo, der weltweit zweitgrößte, welcher durch illegale Abholzung bedroht ist. Zusätzlich Optimierung von Gesundheitsprogrammen, Arbeitsplätzen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Dazu gehört auch der Bau einer Brücke, um Zugang zu Märkten zu erhalten. 

 

Kneipp erleben

In Kneipp-Kindergärten lernen Kinder schon früh spielerisch die Grundlagen einer gesunden und natürlichen Lebensweise, was bei Wasseranwendungen beginnt. Aber auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur, zum Beispiel im eigenen Kräutergarten, bis hin zu gesunder und leckerer Ernährung stehen stets auf dem Programm. In Kneipp Pfaden oder häufig auch in Barfußpfaden finden sich Kneipp Stationen zum Ausprobieren für Kinder aber auch vor allem für Erwachsene. Es gibt auch bestimmte Kneipp Becken in Schwimmbädern oder Kneipp Gruppen lokal bei Dir vor Ort.

Fazit

Nachhaltiges Arbeiten ist Teil der DNA und spielte bei Kneipp schon eine Rolle als das Thema noch nicht in der breiten Öffentlichkeit angekommen war. Ein Produkt kommt nur in den Handel, wenn es alle internen nachhaltigen Bewertungskriterien erfüllt. Dennoch finden sich in Kneipp Produkten eine Fülle von Inhaltsstoffen, welche mit reiner reduzierten natürlichen Produkten nicht mehr viel gemein hat. Auch ist Kneipp an sich weder Naturkosmetik zertifiziert noch sind die veganen Produkte mit der Vegan-Blume ausgezeichnet. 

Frühlingsneuheiten 2022

Aroma Pflegedusche Urlaubsgefühl Mandarine Agave und Cremedusche Samtweich Aprikosenmilchextrakt Marulaöl

Die Duschgele von Kneipp sind ohne Mikroplastik und bestehen zu 98 % aus biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen. Beide Pflegeduschen bewahren die wissenschaftlich bewiesen die Feuchtigkeit der Haut. Der Duft nach Meer und nach Aprikose verleihen einen kleinen Moment Urlaub unter der Dusche.

Gesundheitsbad Sport erholung und wohltuende Beweglichkeit

Nach einem intensiven Training, Wanderung oder Arbeit im Garten nutze ich für ein Bad gerne die Gesundheitsbäder von Kneipp. Die enthaltenen natürlichem ätherischem Öle der Latschenkiefer sowie von Rosmarin und Tanne schenkt in Kombination mit dem vitalisierenden Duft und erfrischend-grünem Wasser ein wohltuendes, reaktivierendes Badeerlebnis für den ganzen Körper und bewahrt dabei die Feuchtigkeit der Haut. Im Zusammenspiel mit der wohltuenden Wirkung warmen Wassers entfalten die ätherischen Öle in ihrer Kombination ihre natürliche Duftwirkung. Auch Eukalyptus und Kampher schenkt in Kombination mit dem krautig-frischen Duft ein wohltuendes und entspannendes Badeerlebnis. Das Bad hinterlässt ein frisches und kühlendes Gefühl auf der Haut und die Feuchtigkeit der Haut wird gleichzeitig bewahrt.

Gesundheitsbad 2in1 Badezusatz 20 Minuten Meeresbrise

Ich mag tatsächlich Produkte, die aus zwei Teilen bestehen und ich das selber mischen kann. Ich bin nicht der Sommer Badewannen Typ, aber jetzt im Frühling nutze ich das gerne und freue mich einfach auf den Sommer. Der eine Teil besteht aus Meersalzes, welches hochwertige Meeresmineralien beinhaltet. Der zweite Teil enthält die Bade-Essenz, welches das Badewasser in türkisblau färbt. Duftet tut das Bad herrlich nach Urlaub am Meer. Die Essenz enthält pflegendes Jojobaöl, welches die Haut vor dem Austrocknen bewahrt.

ähnliche Artikel

In Kooperation mit Kneipp 
Inhalte sind transparent und unabhängig.
Die Meinung ist wie immer meine eigene

Quellen

https://www.kneipp.com/de_de/unternehmen/

https://www.kneipp.com/de_de/kneipp-wissen/sebastian-kneipp/

https://www.kneipp.com/de_de/unternehmen/unternehmensgeschichte/

https://www.kneipp.com/de_de/unternehmen/unternehmensportraet/

https://www.kneipp.com/de_de/nachhaltigkeit/

https://www.kneipp.com/de_de/nachhaltigkeit/nachhaltige-produkte/



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.