So funktioniert die Capsule Wardrobe: 37 Teile für 3 Monate

Der nächste große Schritt für ein nachhaltiges Leben ist die „Capsule Wardrobe“ – für jede Jahreszeit werden maximal 37 Kleidungsstücke in einer Kapsel zusammengefasst, welche sich unter einander immer wieder neu kombinieren lassen. Ich habe mich das erste Mal daran gewagt und für das Frühjahr 2022 mit der Capsule Wardrobe angefangen. 

Woher stammt eigentlich das Phänomen "Capsule Wardrobe", wie funktioniert das Konzept und ist das überhaupt etwas für mich?

Ich liebe Kleidung und Mode und kaufe dementsprechend auch gerne neue Teile. Bis vor vier Jahren habe ich bei Zara oder H&M eingekauft, jetzt shoppe ich ausschließlich nur noch bei Viren kleineren Modelables. Ich kaufe weniger, aber dafür hochwertigere Kleidung und wähle bewusst aus, bevor ich einen Kauf tätige. Da ich Nachhaltigkeit wirklich lebe, probiere ich die Capsule Wardrobe aus. Ich habe für den Zeitraum April, Mai und Juni eine Frühlings-Kapsel zusammengestellt. auf der einen Seite fühlt es sich bereit an, dass ich nur eine geringe Auswahl habe, auf der anderen Seite weiß ich, dass ich noch viel mehr Kleidung besitze, die jetzt aber nicht getragen wird. Was ich jetzt schon gelernt habe ist, dass eine Capsule Wardrobe kein Verzicht darstellt, sondern ein Bewusstsein entwickelt wird, was wir wirklich tragen wollen und welcher Stil zu einem selbst passt. Es lässt Dich kreativ werden, aus einem Kleidungsstück immer wieder neue Styles zu kreieren. 

Die Bezeichnung „Capsule Wardrobe“ entstammt Susie Faux aus dem Jahr 1970. Größere Bekanntheit erlangte das Model durch die Modedesignern Donna Karan (Seven Easy Pieces Kollektion). Richtig groß geworden ist die Idee erst, seit Nachhaltigkeit auch im Mainstream angekommen ist. Das Ziel ist es, Kleiderschränke zu enthüllen, und nur noch das zu besitzen, was wir wirklich oft anziehen. Der Durchschnittsmensch kauft pro Jahr rund 60 neue Kleidungsstücke, in vielen Kleiderschränken hängen viele ungetragene Teile. Der Kauf von einem Kleidungsstück rentiert sich erst, wenn dieses mit Sicherheit mindestens 60x getragen wurde. 

Wie sieht eine Capsule Wardrobe aus

Viele legen dabei 37 Kleidungsstücke pro Jahreszeit fest. Insgesamt sollten aber nie starre Beschränkungen im Vordergrund stehen. Anpassungen (z.B. weniger oder ein paar mehr Teile) sind immer möglich und jede Capsule Wardrobe kann je nach Kleidungsstil komplett anders aussehen.

Meine Aufteilung sieht zum Beispiel so aus, ich habe fürs erste Schuhe und Jacken rausgelassen, weil ich mich erst an das System herantasten möchte.

  • 9 Hosen (2 Shorts, 2 Jeans, 1 Jumpsuit, 4 Stoffhosen)
  • 6 Kleider
  • 1 Rock
  • 19 Oberteile (2 Tops, 7 T-Shirts, 3 Longsleeves, 5 Blusen, 1 Sweatshirt, 1 Strickpulli)

Eine Capsule Wardrobe muss aber nicht nur auf Jahreszeiten bezogen sein. So kann mensch den eigenen Kleiderschrank auch in Business und Casual unterteilen und dafür separate Kombinationen auswählen, oder eben individuell nach Lebensstil.

Wie kombiniere ich meine Teile am besten?
Obwohl jede Capsule Wardrobe komplett anders aussehen kann, gibt es einige Tipps, die das Kombinieren besonders leicht machen:

  • Cardigans oder Strickjacken sind besonders vielseitig und daher vorteilhaft
  • generell eignen sich Oberteile, die sich gut übereinander schichten lassen
  • Werde kreativ: ein Kleid kann z.B. mit einem Pullover kombiniert als Rock getragen werden
  • Oversized-Hemden können auf verschiedene Art und Weise gebunden werden

37 Teile im Kleiderschrank, welche an die Saison angepasst werden (im besten Falle inkl. Schuhe und Jacken) 

Winter (Januar, Februar, März)
Frühling (April, Mai, Juni), 
Sommer (Juli, August, September), 
Herbst (Oktober, November, Dezember) 

How to : wie erstelle ich meine capsule wardrobe

1. Bestandsaufnahme und Kleiderschrank ausmisten

Die Chance auch einmal richtig auszumisten und aufzuräumen. Befördere den gesamten Inhalt deines Kleiderschrankes aufs Bett oder Boden und liste, was Du alles besitzt und sortiere nach Jahreszeiten. Mache Dir bewusst, was Du hast und was Du für die aktuelle Saison benötigst. 

 

2. Finde Deine Farben und Deinen Stil

Stelle für Dich die passenden Grundfarben fest. Für mich ist das weiß, blau und beige. Ich trage gerne knallige bunte Farben und habe nur einige Basic-Farben enthalten. Viele kennen ihren Stil, einige probieren sich aus. Das wichtigste ist: fühle Dich in Deiner Kleidung wohl und schaue nicht auf Mode-Trends. 

 

3. Kaufe die passenden neuen Kleidungsstücke für deine Capsule Wardrobe

Eventuell wird Dir beim Erstellen der Capsule Wardrobe das eine oder andere Teil, bei mir ist es eine schöne Strickjacke, und zwei Shorts und ein bis zwei Oberteile. Wichtig ist, dass Du wohl überlegt einen Kauf tätigst und auf hochwertige FairFashion Mode achtest. Schnelle Käufe in Fast Fashion Shops wirken kontraproduktiv bei der Capsule Wardrobe. Es geht um das Bewusstsein für den Wert von Kleidung

 

4. Mache alle drei Monate den Saisonwechsel  

Alle drei Monate ist dann der Saisonwechsel im Kleiderschrank und du kannst deine Garderobe neu sichten und fehlende Kleidung gegebenenfalls ergänzen. Eventuell legst Du auch 10 Basic-Kleidungsstücke fest, welche in jeder Saison Teil Deiner Capsule Wardobe sind und baust darum dann die passenden Kleidungsstücke auf. 


Extra-Tipp: Fotografiere Deine Styles, um zu sehen, wie viele verschiedenen Outfits Du kreieren kannst oder für Momente, wenn Du einfach nicht weißt, was Du anziehen sollst. 

Die 8 Basics, die du jetzt für deine Capsule Wardrobe kaufen solltest

1. weißes Basic-T-Shirt

Tshirts sind ein Allrounder auch gerade das weiße T-Shirt kann zu allen Anlässen kombiniert werden und sieht immer gut aus. 

2. schlichte Bluse 

Sie muss nicht komplett klassisch sein: Denn auch ein etwas weiter geschnittenes weißes Hemd ist officetauglich – lässt sich aber dann auch super in einen Freizeitlook integrieren. Das hängt auch davon ab, welchen Beruf Du ausübst und welche Freizeitaktivitäten Deinen Alltag füllen. Vielleicht passt auch ein kariertes Hemd besser zu Deinem Leben

3. bequeme flache Schuhe 

Ob zur Jeans-T-Shirt-Kombi oder ins Office zum Anzug Sneaker sind längst kein Trend mehr, sondern Klassiker! Trage das Modell, was am besten zu allem kombinierbar ist. Falls Du lieber andere Schuhe trägst, dann wähle die, die zu Deinem Typ passen. 

4. Allround Jacke

Jeansjacken, Lederjacken, Regenjacke, etc…entscheide Dich für eine Jacke, die wirklich zu allem passt. Zum Beispiel können Jeansjacken lässig oder schick gestylt werden. 

5. Ein gut sitzender Jeans 

Investiere in eine qualitativ hochwertige Jeans, welche von der Länge als auch vom Umfang zu Deinem Körper passt. 

6. Eine Handtasche oder Rucksack

Nicht jede:r ist ein Taschen-Mensch, aber evtl. musst Du doch einmal was mitnehmen. Deswegen wähle Dein „Gepäckstück“ was zu Deinem Typ 

7. hochwertiger Strickpullover 

Ein lässiger Pullover ist im Frühling, Herbst und Winter einfach ein unabkömmliches Kleidungsstück für deine Capsule Wardrobe. 

8. Kleid oder Hosenanzug

Nicht jede:r mag es Kleider zu tragen, deswegen kannst Du entscheiden, was Dir lieber ist, bzw. ob Du das überhaupt benötigst. Evtl. brauchst Du auch etwas anderes für Dein tägliches Leben. 

Fazit zur Capsule Wardrobe

Wie Du letztendlich Deine Capsule Wardrobe gestaltest, ist allein Dir überlassen. 
Nimm Dir Zeit und probiere Dich bei den Outfits aus. Sei mutig und probiere dich auch an Kombinationen, die Dir sonst ungewöhnlich erscheinen. 
Mensch muss sich sicherlich daran gewöhnen, aber als Experiment kann jede:r mal starten und schauen wie es läuft.

ähnliche Artikel



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.