Das Glossar gegen unbekannte Wörter im gesellschaftspolitischen Kontext

ADULTISMUS

was bedeutet ADULTISMUS?

Antisemitsmus beschreibt den Hass und Feindschaft gegen eine ganze Menschengruppe. Dabei wird aber nicht die Religion angefeindet, sondern die Persönlichkeit, Ideologien und die pure Anwesenheit von Juden:innen. Dabei beginnt die Ausübung antisemitischer Taten nicht erst in der Gewalt, sondern schon in der Äußerung von Abneigungen gegen Juden:innen. Menschen vertreten damit ein nicht Moderenes Weltbild. 

Zum Beispiel gab es am 09. September 2019 einen versuchten Massenmord in einer Synagoge in Halle.

Es geht vor allem darum, dass einer Menschengruppe aufgrund ihres jüdischen Glaubens negative Dinge vorgeworfen werden. 

Besonders prägend war der Holocaust, bei welchem im zweiten Weltkrieg die Nazis rund sechs Millionen Juden:innen getötet haben. 

Antisemitismus

was bedeutet Antisemitismus?

Anti- bedeutet gegen etwas sein. -Semitismus leitet sich von einer vorderasiatischen und nordafrikanischen Völkergruppe, den Semiten ab zu denen Juden:innen gehören.

Antisemitsmus beschreibt den Hass und Feindschaft gegen eine ganze Menschengruppe. Dabei wird aber nicht die Religion angefeindet, sondern die Persönlichkeit, Ideologien und die pure Anwesenheit von Juden:innen. Dabei beginnt die Ausübung antisemitischer Taten nicht erst in der Gewalt, sondern schon in der Äußerung von Abneigungen gegen Juden:innen. Menschen vertreten damit ein nicht Moderenes Weltbild. 

Zum Beispiel gab es am 09. September 2019 einen versuchten Massenmord in einer Synagoge in Halle.

Es geht vor allem darum, dass einer Menschengruppe aufgrund ihres jüdischen Glaubens negative Dinge vorgeworfen werden. 

Besonders prägend war der Holocaust, bei welchem im zweiten Weltkrieg die Nazis rund sechs Millionen Juden:innen getötet haben. 

Call out

was bedeutet Call out?

Coming soon

Cancel culture

was bedeutet Cancle culture?

Cancel Culture bezeichnet die Unterdrückung von Meinungen und den sozialen Ausschluss von Personen oder Institutionen. Ziel ist es die Meinungsvielfalt zu reduzieren. Daraus ergeben sich Diskriminierung und Vorurteile. 

Je weiter diese voranschreiten, umso weniger Stimmen und Macht haben marginalisierte Gruppen. Emotionen und Verhalten werden von der Norm angepassten Gesellschaft in „kultiviert“ oder „primitiv“ eingeteilt. 

In Staaten die durch autoriäre Systeme geleitet weden und Bürgerkriege an der Tagesordnung stehen, müssen Menschen die Menschenrechtsverletzungen hinnehmen, weil keiner Verantwortung für marginalisierte Gruppen übernimmt. 

(Randgruppen =  Menschen, welche nicht nach den Normen eines Staates leben möchten und andere gesellschaftliche Werte festlegen, welche nicht als anerkannt gelten). 

Kollidierende Weltbilder und Identität prallen aufeinander und schieben Menschen an den Rand unserer Gesellschaft.

Care Arbeit

was bedeutet Care arbeit?

Coming soon

CATCALLING

was bedeutet Catcalling?

Coming soon

CIS-Gender

was bedeutet CIS-Gender?

Wortherkunft: von lat. cis- „diesseits“, und eng. Sender „soziales Geschlecht“

Bezeichnet die Übereinstimmung der Geschlechtsidentität und dem Geschlecht, das einer Person bei der Geburt zugewiesen wurde. Also dass sich die Person dem zugehörig fühlt. Diese Bezeichnung existiert seit 1991. Als Personenbezeichnungen können Cis-Mann und Cis-Frau verwendet werden. Viele Menschen sehen das als Norm-Geschlechtsorientierung, da es die Mehrheit der Menschen betrifft. Aber: jede Geschlechtsorientierung ist normal. 

Chauvinismus

was bedeutet Chauvinismus?

frz. chauvinisme : nach einer literarischen Figur entstanden, die übertrieben patriotisch gezeichnet ist. Entsprechend wird er auch für einen übertriebenen Patriotismus oder Nationalismus verwendet. Chauvinismus ist der Glaube an die Überlegenheit der eigenen Gruppe.


Chauvinismus gegen Frauen
Die grundsätzliche Einstellung von Männern, die denken, dass ihnen  mehr Vorrechte als Frauen zustünden und diese als minderwertig einstufen. Damit ist eine Haltung gemeint, die sich gegen die Gleichstellung und Gleichberechtigung von Frauen richtet.

Ablehnung anderer Nationen
Eine übersteigerte Form des Stolzes auf das eigene Land und die Ablehnung anderer Nationalitäten. Sie werden als nicht ebenbürtig und nicht rechtschaffen angesehen. In der Vergangenheit erwuchsen chauvinistische Bewegungen oft aus Minderwertigkeitsgefühlen gegenüber anderen Nationen.

Feminismus

was bedeutet Feminismus?

im 20. Jahrhundert von französisch féminisme‎ entlehnt.

Feminismus bezieht sich nicht nur auf Frauen, sondern auf alle Menschen. Dabei geht es vor allem darum, dass alle Menschen gleichbehandelt werden sollen. Dazu zählen die Bereiche Beruf, Bildung, Sexualität und privat Leben. Demnach ist die Auffassung falsch, dass Frauen mehr Macht als Männer besitzen sollen. 

Der Begriff entstand bereits im 19. Jahrhundert, wurde aber erst in der 68er Bewegung zu einem Leitmotiv. 

Es gibt verschiedene Ausprägungen, deswegen wird von Feminismen gesprochen.  

Beispiele: 
– Männer verdienen nachweislich mehr Geld als Frauen 
– In Führungspositionen sind hauptsächlich Männer vertreten

Feministen:innen kämpften z.B. für das Frauenwahlrecht oder heute um die Abschaffung von §218 StGB (Schwangerschaftsabbruch)

Feminismus beschränkt sich nicht nur auf Frauen, sondern der Aktivismus richtet sich auch an Männern, um Gesellschaftliche Akzeptanz dafür zu schaffen, dass das zeigen von z.B. Gefühlen keine männliche Schwäche darstellt. 

flint

was bedeutet flint?

Es handelt sich um eine Buchstabenkonstellaktion, welche folgenden Personengruppen einschließt:

F: Frauen 
L: Lesben 
I: Intersexuelle Personen 
N: Nicht-binäre Personen
T: Trans Personen

Diese Personengruppen werden vom Patricharat diskriminiert. FLINT beschreibt nicht das Geschlecht welches Personen bei der Geburt zugewiesen bekommen haben, sondern der selbst gewählten, gefühlten geschlechtlichen Identität. Erst im Jahr 2017 setzte sich der Begriff FLINT durch. Das Akronym soll Menschen einen Schutzraum ermöglichen, die sonst beleidigt und diskriminiert werden. Wichtig ist dabei, andere Identitäten zu respektieren und Solidarität entgegen zu bringen. 

Gender Pay gap

was bedeutet gender pay gap?

Deutschlandweit verdienten Frauen 1991 566 Euro weniger als Männer, 2005 waren es bereits 613 Euro, 2012 670 Euro und 2018 bereits 643 Euro. Der Gender Pay Gap beschreibt die Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau. Heute liegt der Unterschied bei 18 %. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, ein wichtiger Faktor ist aber die Care-Arbeit, welche vor allem Frauen unbezahlt leisten. 

Bis zum 07. März 2022 haben Frauen demnach quasi umsonst gearbeitet. Ziel ist es, diesen Tag immer weiter nach vorne im Jahr zu schieben, um Gleichberechtigung zu erlangen. Als Vergleich, bei Einführung des Equal Pay Day war dieser noch am 15. April 2008. 

Bei Jobs auf einen gerechten Lohn plädieren

Transparent offen legen, dass es Ungleichheiten gibt

 

Intersektionalität

was bedeutet intersektionalität?

von englisch intersection „Schnittpunkt, Schnittmenge“).

kurz gesagt bedeutet es, wenn mehrere verschiedene Diskriminierungsformen zusammen eine Person treffen. Dass können sein: Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Ableismus, oder u.a. auch religiöse Verfolgung. Dabei geht es um die einzelnen Wechselwirkungen der Diskriminierungsformen.

Beispiel: ein Schwarzer Mann mit einer Gehbehinderung. Hier treffen Rassismus als Schwarzen Mann und davon getrennt auch Ableismus aufgrund seiner Gehbehinderung. Intersektional wäre dann, wenn er aufgrund beider Formen diskriminiert wird. Also die Be_hinderung aufgrund seiner Hautfarbe.

Lit sein

was bedeutet Lit sein?
Jugendsprache Lit wird als Adjektiv verwendet und dient dazu, eine Handlung oder eine Sache deutlicher darzustellen. Es handelt sich dabei um einen positiv behafteten Begriff. Beispielsweise steht „Lit“ für Beschreibungen wie „toll“ oder „super“ und „schön“. Geprägt hat der Begriff der Rapper Money Boy, durch den Einsatz des Wortes in seinen Videos auf den unterschiedlichsten Kanälen einsetzt.

Lobbyismus

was bedeutet Lobbyismus?

Coming soon

Klimagerechtigkeit

was bedeutet klimagerechtigkeit?

Der Begriff Klimagerechtigkeit geht zurück in die 1960er Jahren. Damals wurden von Weißen Menschen Chemiefabriken und Kraftwerke außerhalb gebaut und zwar in Dörfer von Hispanics, Afroamerikaner:innen und Native Americans. Dass heißt, People of color wurden als weniger Wert angesehen und in Kauf genommen, dass diese Menschen eben unter den Fabriken und Kraftwerken leiden, weil sie nur 2. Klasse sind. Bis heute leiden Menschen im globalen Süden unter dem kapitalistischen System der westlichen Welt und dem hiesigen Wohlstand. In Billiglohnländern wird billig produziert, Kinder und Frauen suchen stundenlang jeden Tag nach Rohstoffen, die enorme Menge an Müll wird einfach in Asien abgekippt, was zu einer Verunreinigung von Wasser und Boden führt. 

Im Zuge der Wichtigkeit und der gesellschaftlichen Diskussion wurde aus ehemals Umweltgerechtigkeit bzw Umweltrassismus der Begriff Klimagerechtigkeit. Damit schlägt der Begriff eine Brücke zwischen Klimaschutzmaßnahmen und der Einhaltung von Menschenrechten und dem Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung. 

klimawandel

was bedeutet klimawandel?

Unter Klimawandel wird der von menschengemachte Anstieg der Durchschnittstemperatur der Erde verstanden, wodurch sich die klimatischen Bedingungen auf der Erde verändern und Gebiete unbewohnbar machen.

Seit der Industralisierung, also dem Verbrennen von Kohle oder Erdöl und der Abholzung von Regenwald und heimischen Wäldern, wird vermehrt Kohlendioxid also CO2 in der Atmosphäre angereichert. Hinzu kommt, dass die Landwirtschaft Methan, Lachgas und Kohlendioxid in Massen verursachen.

Auf der Erde gibt es ein natürliches vorkommen an Treibhausgasen, welche wieder in das Weltall zurück geworfen werden. Dieser natürliche Prozess ermöglicht unser Leben. Da wir Menschen aber künstlich CO2 in Massen produzieren, gelangt dieser Prozess aus dem Gleichgewicht und die Erde erwärmt sich. Das hat zur Folge, dass Gletscher schmelzen, Überschwemmungen oder Hitzperioden auftreten. Bereits ab eine durchschnittlichen Erhöhung um 1,5 Grad werden sich Naturkatastrophen häufen.

kolonialismus

was bedeutet Kolonialismus?

Kolonie stammt vom lat. colere – Land bebauen oder bestellen. Der Zusatz -ismus beschreibt ein Glaubenssystem oder eine Ideologie.

Kolonialismus beschreibt die Beherrschung eines Landes durch ein Volk aus einer anderen Kultur. Vor allem Europäer:innen haben auf Kontinenten wie Amerika, Afrika oder Asien im 15. Jahrhundert Kolonien aufgebaut. Ausgangspunkt waren Entdeckungsreisen wie z.B. von Vasco da Gama oder Christoph Kolumbus, wodurch Europäer:innen das Land für sich beansprucht haben. Durch die Einreise dieser wurden auch Krankheiten eingeschleppt, sodass viele Ureinwohner:innen ausstarben und dadurch auch sie weniger dieser zur Arbeit zwingen konnten. Daraus entwickelten sich die Entführung von Menschen aus Afrika, um sie als Sklaven zu halten. Diese Sklaverei dauerte fast 400 Jahre lang an. Das Ende des Kolonialismus kam erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Einige Länder erkämpften sich ihre Freiheit, andere wurden in die Freiheit entlassen. Das Ziel war die wirtschaftliche Ausbeutung und die Errungenschaft von Wissen und Wirtschaftsgütern für den eigenen Kontinent. Heute erinnern in Deutschland kaum Orte an den europäischen ausgeübten Kolonialismus. Dass es heute instabile Regierungen, wirtschaftliche Rückschläge und ethische Konflikte gibt, sind teilweise die Folgen des Kolonialismus. Der Postkolonialismus zeigt sich heute rassistische Denkmustern, Institutionen und Bildern bis hin zu Straßen, die nach einstigen Kolonialhelden:innen benannt sind.

Tipp: Film – 12 Years a Slave: ein britisch-amerikanischer Film basierend auf dem gleichnamigen Buch.

Marginalisiert

was bedeutet marginalisiert?

Wortherkunft: lat. margo „Rand“: Abschiebung ins Abseits

marginalisierte Personen / Bevölkerungsgruppen werden in einem sozialen Vorgang aufgrund ihrer kulturellen oder ethischen Identität an den Rand der Gesellschaft geschoben. Die Verdrängung kann auf verschiedenen Ebenen erfolgen, geografisch, wirtschaftlich, sozial oder kulturell sein. Je weiter eine Gruppe am Rand steht, umso weniger Macht und Reichweite hat sie gegen diese Unterdrückung vorzugehen. Der Verlust eines gesellschaftlichen Status kann zu psychischen und physischen Problemen führen. Diese Bevölkerungsgruppen haben weiterhin schlechten Zugang zu Bildung und Arbeitsstellen. 

Manspreading

was bedeutet manspreading?

Der Begriff „Manspreading“ wurde 2015 in das Oxford Dictionary aufgenommen und beschreibt die Sitzhaltung von Männern mit gespreizten, Platzeinnehmenden Beinen. 

Damit nehmen Männer eine dominierende Haltung in der Öffentlichkeit ein, weil sie anderen Menschen z.B. einen Sitzplatz verwehren und den Raum für sich beanspruchen. 

Dieses Phänomen ist alles andere als zu verharmlosen, denn dadurch geraten Frauen, Kinder oder Trans-Personen in den Hintergrund. 

Narzissmus

was bedeutet Narzissmus?

Narzissten:innen sind Menschen mit einem ausgeprägten Egoismus, Arroganz und Selbstsüchtigkeit und rücksichtsloses Verhalten gegenüber anderen. Narzissmus ist eine tiefgreifende Persönlichkeitsstörung, bei der ein mangelndes Selbstwertgefühl und eine starke Empfindlichkeit gegenüber Kritik bestehen.

  • grandioses Verständnis der eigenen Wichtigkeit und Übertreiben von Leistungen
  • starke Phantasien über grenzenlosen Erfolg,
  • Sie glauben besonders und einzigartig zu sein und nur mit selbigen Kontakt zu haben
  • Sie benötigen exzessive Bewunderung.
  • Ausnutzen anderer, um eigenen Ziele zu erreichen.
  • Mangel an Einfühlungsvermögen, sind nicht bereit, die Bedürfnisse anderer zu akzeptieren
  • Sie sind häufig neidisch auf andere oder glauben, andere seien neidisch auf sie.
  • Sie zeigen arrogante, hochmütige Verhaltensweisen oder Ansichten.

Rassismus

was bedeutet Rassismus?

Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder ihrer Herkunft diskriminiert. Dass Menschen in Rassen aufgeteilt werden, ist eine Erfindung. Durch rassistisches Verhalten werden Menschen mit Vorurteilen behaftet oder systematisch ausgegrenzt. Sehr oft vertreten ist „Alltagsrassismus“ sprich Fragen wie „Woher kommst Du?“ „Du sprichst aber gut Deutsch“ „darf ich mal Deine Haare anfassen“ – all das ist übergriffig. Warum sollte ein Mensch mit einer anderen Hautfarbe nicht Deutsch sprechen können? Viele sind in Deutschland geboren und haben mit dem Land ihrer Vorfahren nichts zu tun. Und nur weil jemand andere Haare hat, erlaubt es uns nicht, diese einfach anzufassen. Dass würde ja suggerieren „Du bist anders als wir, weil Deine Haare nicht europäisch aussehen“. 

Rassismus als System richtet sich nicht gegen Weiße. Natürlich gibt es Beleidigung wie „Deine Haut ist aber weiß“, „Du deutsche Kartoffel“, aber das hat nichts mit den Ursprüngen des Rassismus zu tun, dass ist die individuelle Ebene. Wenn wir aber allgemein von Rassismus sprechen, geht es um die Historie und der strukturelle Rassismus. Es gab nie eine Unterdrückung von Weißen. Schwarze Menschen hingegen wurden versklavt und systematisch ermordert. Bis heute gilt Weiß sein als Standard-Hautfarbe, was schlichtweg falsch ist. 

Auch heute noch, werden People of color diffamiert.

Beispiele: In der Bahn werden Menschen mit dunklerer Hautfarbe eher kontrolliert, weil vermutet wird, dass sie keinen Fahrschein haben (- nur wegen der Hautfarbe)

People of color müssen mehr Bewerbungen schreiben oder kriegen schwieriger einen Mietvertrag. 

Nochmal zur Erinnerung: Weiße Menschen werden nicht aufgrund ihrer Hautfarbe benachteiligt, ausgegrenzt oder im Alltag strukturell beleidigt.

Trigger

was bedeutet Trigger?

vom englischen Wort trigger mit gleicher Bedeutung, vom niederländischen trekker (= Abzug, Drücker). Den Hinweis „Trigger“ finden sich immer öfter z.B. vor Instagram Postings. Als Trigger sind Informationen gemeint, die bei anderen Menschen u.U. zu einem Auslöser führen können. Dabei sind vor allem negative Erfahrungen in der Vergangenheit gemeint, wie z.B. traumatische Erfahrungen. Trigger können dabei Orte, Düfte, Daten oder auch eine bestimmte Sprache sein. Menschen können unvorbereitet mit diesen Aspekten konfrontiert werden, wenn vorher nicht darauf hingewiesen wurde. Menschen, die getriggert werden, kommen dann mit der Situation nicht klar und sind überfordert. Schweissausbrüche, erhöhte Pulsfrequenz und Herzrasen sowie Kurzatmigkeit und Herzbeschwerden können auftreten.

WOKE

was bedeutet WOKE?

Coming soon

about

Das deutschsprachige Magazin – LARISSA STEYER – beschäftigt sich vor allem mit dem Thema Nachhaltigkeit. Ich liebe Umweltschutz, Fair Fashion, Naturkosmetik und alle anderen Themen, die in der heutigen Gesellschaft einen Platz verdienen. Der Unterschied zu anderen Magazinen ist, dass auf – LARISSA STEYER nur Produkte vorgestellt werden, welche fair produziert wurden. 

neueste beiträge

Fairguide: Nachhaltigkeit in Potsdam

Wie nachhaltig ist eigentlich Tchibo?

Frankfurter Buchmesse ist back: über Verlage im Sparmodus und Meinungsfreiheit für Rechtsextremismus

 
Archive