Fair Fashion Herbst / Winter Essentials

Strickpullover aus Bio-Baumwolle, handgefertigte Stiefelette, fair produzierte Blusen oder Secondhand Schätze – für den Herbst und Winter findet Ihr Inspirationen, Tipps und Stylingmöglichkeiten.

Fair Fashion winter Buisness

Im letzten Jahr habe ich mich erstmalig mit Fair Fashion beschäftigt. Nachdem ich meinen Kleiderschrank mit nachhaltigen Jeans und Casual Kleidung aufgestockt habe, bin ich nun dabei in Business Mode zu investieren und ja, es ist verdammt teuer. Fair Fashion kann sich nicht jede:r leisten und auch für mich ist das viel Geld, wenn eine Bluse 99€ kostet. Allerdings kann ich es nicht mit meinen Werten mehr vereinbaren Fast Fashion zu kaufen. Der hohe Preis führt auch dazu, dass ich mehrfach darüber nachdenke, ob ich mir ein Kleidungsstück kaufe, oder es doch nicht brauche. 

Auf meiner Kaufliste stehen zur Zeit:

– zwei Stoffhosen

– zwei Blusen 

– Stiefelette

– zwei Paar Halbschuhe

Ich bin sehr am abwägen, welche Kompromisse ich eingehen kann und welches Label ich mit meinem Kauf unterstütze. Dennoch muss ich nicht jedes Outfit komplett aus Fair Fashion Teilen bestehen, denn jede:r fängt klein an und besitzt vielleicht nur ein oder zwei Fair Fashion Kleidungsstücke und das ist super, denn das ist ein Anfang. 

 

Schuhe - Esprit 
Hose - Grüne Erde
Pulli - Kauf dich glücklich
Mantel - Zara
Schal - Second Hand

Fair Fashion Herbst Casual

Ich trage gerne auch Casual Outfits, welche ich mit Sweatshirts und einfachen Basic Kleidungsstücken kombiniere. Es wird oft gesagt, dass kein neu gekauftes Kleidungsstück immer noch das nachhaltigste ist und das stimmt – dennoch mag ich Secondhand an sich nicht wirklich. Meine Secondhand Kleidungsstücke stammen meist von engen Freundinnen, oder aus der Familie. Auch das kann ein Kompromiss sein.

 

Fair Fashion Herbst Essential
Fair Fashion Herbst Essential
Fair Fashion Herbst Essential
Schuhe: Nike
Hose: Armedangels
Pulli: Secondhand
Jacke: Secondhand
Schal: Secondhand
Tasche: Secondhand

Fair fashion goldener Oktober

Im Herbst habe ich oftmals das Problem, dass es morgens schon kälter ist aber gegen Mittag dann warm wird. Dafür trage ich gerne dünne Langarm T-Shirts. Dass hier auf dem Bild ist von Esprit. Esprit ist ein Fast Fashion Unternehmen, allerdings besteht das T-Shirt aus zertifizierter Bio-Baumwolle – ein Kompromiss. Allerdings soll das nicht der Freifahrtschein für alle möglichen super billigen Fast Fashion Unternehmen sein. 

 

Fair Fashion Herbst Essential.
Fair Fashion Herbst Essential.
Fair Fashion Herbst Essential
Hose: Armedangels
Oberteil: Esprit Sustainable

Fair Fashion und Fast Fashion im Mix

Kennt ihr so richtig weiche und kuschelige Strickpullover – die wir uns alle im Winter gerne überziehen? Leider bestehen diese oftmals aus einem Polyester-Acryl Mix und nur selten aus reiner Wolle. Gerade da lohnt sich bei Fair Fashion Marken zu schauen, denn diese bieten keine synthetischen Fasern an. 

Auch gibt es Fasern wie Modal oder Lenzing, welche pflanzlich sind und somit ihr kein Erdöl auf der Haut tragt. 

Ich verzichte bewusst darauf zu zeigen, was diesen Herbst Winter als Trend angesehen wird, denn Trends sind kurzlebig. Investiert in Kleidungsstücke mit Charakter und welche mit denen ihr Euch von ganzen Herzen identifizieren könnt. Nur der eigene Style ist der richtige Trend. 

 

Stiefeletten: Zara
Jeans: Armedangels
T-Shirt: Armedangels
Schal: Secondhand
Blazer: Zara
Tasche: Secondhand

Fair Fashion Marken kannst Du auch hier finden.

 

ähnliche Artikel



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.