Follow

Beauty Fashion Lifestyle

So gestaltest du deinen Arbeitsplatz kreativ & effizient

So gestaltest du deinen Arbeitsplatz kreativ & effizient

Zum Anfang des Studiums und für den Semesterstart möchte ich heute zeigen wie man effizient und kreativ an seinem Schreibtisch arbeiten kann, denn es kann auch ein schöner Ort sein. Ohne dass es nur "Arbeit" bedeutet, wenn man sich dran setzt. Ich finde ja, ein Schreibtisch bzw Arbeitsplatz sagt sehr viel über einen Menschen und deren Charakter aus. Da er entweder komplett funktional eingerichtet ist, oder voll gestopft mit allem möglichen. Ich erzähle euch, warum das alles auf meinem Schreibtisch liegt, was ich besonders hasse und wie man in kurzer Zeit viel Arbeit schafft und sich weiter bilden kann. 

Um für meinen Blog zu arbeiten bräuchte ich eigentlich nur mein MacBook und irgendwo einen Platz zum sitzen und könnte loslegen. Aber ich möchte Arbeit und Privates trennen. Viele denken jetzt bestimmt wie will man das, wenn man bloggt. Da ein Blog von dem Privatleben der Person lebt. Zum einen schreibe ich nicht alles privates auf meinem Blog, denn es gibt Themen die müssen privat bleiben. Zum anderen ist mein Blog immer noch "Arbeit", Beiträge müssen geschrieben werden, Social Media Pflege. Deswegen möchte ich dafür einen bestimmten Platz haben, an dem ich arbeite und diese Dinge erledigen kann und dann zum anderen Platz habe für wirklich privates. Ich finde eine solche klare Trennung echt wichtig. Außerdem brauche ich für mein Studium auch wieder einen richtigen Tisch zum schreiben und lernen.

 


Warum Listen mein Leben beherrschen...

 

Um gleich zum Thema zu kommen, was ich hasse: chaotische Schreibtische. Es gibt doch echt nichts schlimmeres, als ein Haufen Papier und man sieht den Tisch nicht mehr. Wenn ihr euch alles auf einen Stapel legt seht ihr, was ihr wirklich bearbeiten müsst und habt somit das Ziel schon vor Augen. Deswegen bin ich großer Fan und leidenschaftlicher Schreiber von Listen. Listen bestimmen mein Leben. Egal ob von Dingen die ich gerne kaufen möchte, Dinge die ich erreichen will, oder die ich an diesem Tag erledigen möchte.
Wer Listen schreibt, hat mehr Kontrolle über sein Leben. Am besten legt ihr sie euch auf euren Schreibtisch. Dann habt ihr immer alles im Blick.

Für mich ist es in erster Linie wichtig sich an seinem Schreibtisch wohlfühlen. Das kann bei jedem unterschiedlich aussehen.Für mich macht es die perfekte Mischung aus, um wirklich produktiv arbeiten zu können (so wie jetzt). 
Zum einen muss ein Kalender auf dem Tisch liegen, damit ich gesamte Woche im Überblick habe und nichts vergesse und eventuell neue Termine gleich eintragen kann. Ich bin nicht der Fan von digitalen Kalendern. Ich brauche es einfach schriftlich. Auch wenn ich meinen Blog, klar online betreibe, möchte ich niemals auf Papier und Stift verzichten. Das hat einfach was ehrlicheres und viel mehr Charme. Deswegen findet man auf meinem Schreibtisch immer ganz viele Blöcke, Journal Planer, Kalender und Karteikarten. Alles hat bei mir seinen eigenen Block. Können eventuell viele nicht verstehen, aber Papeterie ist mein große Leidenschaft. Eventuell schreibe ich auch nochmal einen Beitrag über meine Kalender und Planer.
Das wäre der erste große wichtige Punkt gewesen. Dann habe ich auch immer alle möglichen Stifte griffbereit, und Buntstifte und alles weitere gleich nebenan in einem Schrank. Da muss ich sagen, beschränke ich mich. Sachen wie Locher, Tesafilm oder Tacker helfen mir nicht dabei effizient arbeiten zu können und habe sie deswegen nach unten verbannt.

 

Personal things..

Neben allem was man für die Uni und Blog braucht, liegt es mir sehr am Herzen persönliche Dinge auch auf dem Schreibtisch zu finden. Dazu zählen meine Lieblings Duftkerze, Handcreme und ein Labello. Keine Ahnung warum, aber genau diese drei Sachen sind für mich ein Gefühl von Zuhause. Auch wenn mein Schreibtisch natürlich zuhause steht. Könnt ihr das verstehen?

Arbeitsplatz
Arbeitsplatz
Arbeitsplatz
Arbeitsplatz
Arbeitsplatz

Zum anderen und das wird oft vernachlässigt ist die Schreibtischlampe - man glaubt gar nicht wie viel diese ausmacht. Ich habe mir erst neulich eine neue gekauft, bei Ikea im Retro-Style. Ein schönes helles Licht bringt gleich wieder Motivation und meiner Meinung nach ist man konzentrierter und fokussierter, wenn das Licht direkt auf die Arbeitsfläche strahlt, als ein Deckenlicht, welches alles gleich ausleuchtet und "wichtig" macht.
Und Dekoration ist für mich auch ein Muss, um einfach Inspiration auf den Tisch zu bringen. So kann man kreativ arbeiten, wenn man verschiedene Bereiche des Lebens auf seinem Schreibtisch aufgreift. Ich kann verstehen, wenn es Menschen gibt die lieber einen sehr funktionalen Arbeitsplatz bevorzugen, aber mein Schreibtisch macht mich aus. Liebevoll und detailverliebt und vielleicht etwas chaotisch aber dennoch organisiert. Dazu ein Hang zur Beauty-Sucht und den Wunsch nach Liebe und Glück mit viel Kreativität und Schreib-Lust. 

Außerdem befürworte ich, dass man während dem arbeiten auch mal abschweift und nach Dingen googelt die einem gerade durch den Kopf gehen. So entstehen die besten Ideen und man bildet sich stetig weiter.

Wie sieht Euer Schreibtisch aus?



Kommentar verfassen