REALITÄT VS. INSTAGRAM

REALITÄT VS. INSTAGRAM

Bestimmt ist niemanden entgangen, dass immer wieder darüber diskutiert wird, wie realistisch Instagram ist und welchen Einfluss es auf viele junge Menschen und vor allem Frauen hat. Auf Instagram hat jeder das perfekte Leben, sieht perfekt aus, die Haare sitzen und jedes gepostete Bild ist ein Schnappschuss. So weit so gut. Aber das ist nicht das wahre wirkliche Leben, sondern nur die Auslese aus Millionen von Bildern. Ich habe mich bewusst für diesen Beitrag entschieden, genau die Bilder zu veröffentlichen, die sonst eher in Richtung Papierkorb gewandert wären. Genau diese Bilder sind das wahre Leben und nicht, der 100ste Versuch, dass beste Bild zu schießen. Einmal Real Life bitte. Ich finde es schade, wenn da eigene Leben so verzerrt dargestellt wird. Und ich würde das auch nicht als eine perfekte Leistung bezeichnen, denn es ist nur eine Show, mehr nicht. 

Auf der einen Seite ist Instagram eine Plattform, bei den Menschen anderen folgen, weil sie selber kurz aus ihrem Alltag ausbrechen möchten. Da tut es gut vielleicht die perfekte Welt von jemanden zu sehen und sich mit seinem Idol nicht auch noch mit Problemen auseinander setzen zu müssen. Aber ich denke auch, dass das auf der anderen Seite echt kritisch betrachtet werden muss, wenn sich Menschen von Influencern unter Druck gesetzt fühlen. Denn genau dann läuft das in eine andere Richtung, die eventuell auch schlimm enden kann. Ein paar reale Bilder auf Instagram, welche zeigen, dass wir alle normale Menschen sind, tut glaube ich keinem weh und sorgt für noch mehr Bekanntheit. Ich möchte an dieser Stelle auch gar nicht mehr schreiben, sondern die unperfekten perfekten Bilder einfach wirken lassen und somit zeigen, dass eben nicht alles immer der Wahrheit entspricht und nicht jedes Bild beim ersten Versuch das beste ist. 

Real Life vs. Instagram


Kommentar verfassen