Follow

Beauty Fashion Lifestyle

Monthly Review Oktober

Monthly Review Oktober

Schon wieder ist ein Monat rum, unglaublich das ich bereits vor einem Monat mein Studium angefangen habe. Jetzt sind es nur noch 41 Monate bis zu meinem Bachelor. Passend zu meinem neuen Lebensabschnitt, gibt es auch auf meinem Blog eine Änderung. Ich weiß, dass die MonatsLieblinge Beiträge immer sehr beliebt waren, aber es wird sie in dieser Form nicht mehr geben. Warum? Ich hatte einfach Lust auf was Neues und möchte Euch viel mehr erzählen, was in einem Monat alles passiert ist. Die Lieblinge wird es weiterhin hier in diesem Beitrag geben. Es ist Premiere meiner Monthly Review Oktober und ich hoffe, dass es euch gefallen wird. Ich liebe es neues auszuprobieren und dann zu schauen wie es bei euch ankommt und wie ich mit der Arbeit zufrieden bin. Nur wer sich stetig weiter entwickelt, kann sich auch verbessern. 

Monthly Review Oktober

Beauty Lieblinge

Ich liebe die neuen Produkte die jedes im Herbst im dm erscheinen. Ich habe dann immer genug von Zitrus, Erfrischung und Aloe Vera. Jetzt kommen endlich wieder die ganzen Badezusätze und super pflegenden Produkte. Obwohl es ja nicht super süß sein muss, ich möchte nicht nach Spekulatius riechen. Ich frage mich immer, welche Frau denn bitte auf diesen Zuckerpapp steht.
Und obwohl ich mich ja eigentlich zurückhalten wollten, habe ich dennoch ein paar Sachen aus dem dm mitgenommen. Konnte mich aber beim Duschgel beherrschen. Da habe ich immer noch Sorten von Mai, die ich aber eigentlich jetzt nicht mehr benutzen möchte, da es für mich jetzt nicht mehr passt. Himbeerduft und Herbst? Eigentlich ist es totaler Quatsch, denn Duschgel ist Duschgel. Aber die Werbeindustrie hat uns alle das in den Kopf gesetzt. Meine Oktober Lieblinge sind:

Treaclemoon Bodylotion "spice plum custard", 3,95,-

Ich hatte ja mal einen mega Vorrat an Bodylotion und somit eine Kaufsperre, dass ist ja nun das Duschgel bei mir. Deswegen habe ich mir diese Bodylotion gekauft, mit der neuen Sorte von treaclemoon. Und sie riecht NICHT super mega süß. Das ist nach "those lemonade days" meine zweit Lieblingsorte. Ich hatte ja etwas bedenken, ob es nicht nach Zimt riechen würde, was es aber nicht tut Gott sei dank. Eher in Richtung Kirsche sogar, und super angenehm nach Pflaume. Ich finde, dass wenn man mal was anderes als 0815 Körperlotion möchte, sich auch mal etwas von treaclemoon gönnen kann. Klar, knapp 4 Euro für eine Drogerielotion ist schon etwas teurer. Außerdem gibt es immer noch einen Riesen Hype um diese Marke. 

Alverde Make-up Entferneröl, 2,45,-

Sehr sehr lange war ich auf der Suche nach einem wirklich guten Make-up Entferner, vor allem für mein Augen Make-up. Egal welches ich benutzt und ausprobiert habe, bliebt doch die meiste Wimperntusche kleben und ich musste immer stark reiben. Nachdem ich anderen beiden Produkte von Alverde ausprobiert hatte, blieb noch dieses hier. Ich war ja am Anfang etwas skeptisch, ob Öl für meine fettige Haut überhaupt so optimal ist. Und welch´ ein Wunder, mein Augen Make-up geht wunderbar ab. Auch wenn man dafür etwas länger braucht, muss man dafür nicht reiben oder so. Und ich bin fast der Meinung, dass mein Gesicht weniger glänzt. Kann aber auch Einbildung sein. Besonders gut finde ich, dass in dem Öl Kamille enthalten ist, welches gleichzeitig meine Augen auch noch pflegen. Mehr zu meinen lieblings Naturkosmetikprodukten, könnt ihr übrigens (hier) nachlesen.

Rituals Bodyspray "the Ritual of Anahata" 16,50,-

Wie ihr wisst bin ich ein sehr großer Fan von Rituals und es ist auch die einzige Marke bei der ich mit noch keinen Produkt unzufrieden war. Mein einziges Problem ist, dass ich mich nie entscheiden kann, welche Duftrichtung ich nehmen soll. Seit kurzem gibt es wieder eine neue Limited Edition "the Ritual of Anahata". Riechen tut es nach Rosenholz und Kiefer. Ich würde persönlich den Duft eher nach frisch gewaschener Wäsche und Weihnachten beschreiben. Also wirklich sehr schwer zu erklären, auf jeden Fall aber speziell und typisch Rituals. 
Da zwei Bodysprays leer gegangen sind, habe ich mich für dieses hier entschieden, da es auch super in die Jahreszeit passt.

Monthly Review Oktober

Instagram

Anfang des Monats habe ich ein Projekt gestartet, um meine Reichweite auf Instagram zu erhöhen. Mein Blog ist weiterhin mein Fokus, aber die Unternehmen gehen bei möglichen Kooperationen immer mehr nach der Follower-Zahl auf Instagram und die ist bei mir...ehm ja sehr bescheiden. Angefangen habe ich mit 219 Followern. Ich habe zu aller erst mein Feed umgestellt und ein Konzept ausgearbeitet. Sprich, welche Bilder werden gepostet, welches Farbschema. Letztendlich habe ich mich für das untere entschieden, abwechselnd ein Quote und ein Bild. Außerdem habe ich mir angewöhnt jeden Tag ein Bild zu posten. Das bringt schon mal den Anfang, aber wirklich Arbeit ist, seinen Kanal auf Instagram zu verbreiten. Also praktisch Spuren überall zu hinterlassen. Ganz nach dem Motto "Hallo, hier bin ich". Das heißt genau, dass ich jeden Tag 50 Bilder kommentiere. Ich dachte mir, dass ich das locker hinbekomme, aber leider ist das wirklich nicht der Fall und man muss da echt dran bleiben. Mein Ziel von 1 000 Followern am 1.11.17 war glaub ein bisschen hochgegriffen, aber die Follower sind super gestiegen und bei 285 plus / minus dann stehen geblieben. Ich bleibe aber weiter dran.
Mir hat das ganze Projekt schon sehr viel gebracht. Dadurch, dass ich jeden Tag ein Bild poste, hat man einen ganz anderen Blick auf einen selbst. Die zwei beliebtesten Bilder mit den meisten Likes und Kommentare, seht ihr unten.

Monthly Review Oktober
Monthly Review Oktober
Monthly Review Oktober

Gebloggt Top 3

Diesen Monat gab es auch wieder viele Beiträge auf meinem Blog zu lesen. Außerdem gab es auch zwei Änderungen. Zum einen habe ich die Tage des Postings geändert. In Zukunft wird es neue Beiträge immer Montag, Mittwochs und Samstags geben und dazu noch eine neue Kategorie über mein Marketing Management Studium.
Zu meinen Top 3 Beiträgen die meiner Meinung  nach gut gelungen sind, gehören zum einen meine Review zum Pflaumen-Nagellack von Trend it Up. Dann ein für mich sehr wichtiger Beitrag, über den Start von meinem Studium und mein letztes Outfit-Shooting mit meinem neuen Print-Pullover.

Lifestyle

Diesen Monat war eigentlich recht viel los, wenn man mal vom Kulturellen aus geht. Für mich spielt das eine immer wichtigere Rolle in meinem Leben. Ich bin schon lange nicht mehr der Typ, der am Wochenende in Clubs geht und sich besäuft. Ich finde es viel schöner, mit nem Glas Rotwein sich die ganze Nacht zu unterhalten, ein schönes Konzert zu besuchen, ins Theater zu gehen, oder sich in eine Bar zu setzen. 

Mein Highlight diesen Monat war definitiv das James Blunt Konzert hier in Frankfurt. Ich war noch nie davor bei einem richtigen Konzert und ich bin auch nicht der größte Fan von ihm gewesen. Die Betonung liegt auf gewesen...Ich habe diesen Abend so sehr genossen und es war einfach so so schön. Er ist zwar ein Popstar, aber jemand wie Du und Ich. Er stand ganz normal in Jeans und Tshirt mit seiner Gitarre und seiner Teekasse auf der Bühne und ohne viel Kram eine super tolle Show geliefert. Und ich fand es echt toll so pure Musik zu hören. 

Monthly Review Oktober

Quote of the Month

Monthly Review Oktober

Studium

Jetzt ist mein erster Tag in der Uni tatsächlich schon ein Monat her. Das ist kaum zu glauben. Die letzten vier Wochen sind so schnell an mir vorbei gegangen, dass ich das glaub ich noch gar nicht alles verarbeitet habe. Ich nehme mir immer vor zu lernen, aber komme einfach nie dazu, was mich sehr frustriert. Mein Plan regelmäßig etwas für die Uni zu machen, ist echt schwierig. Da,bei habe ich sehr viele Stunden im Selbststudium. Deswegen werde ich mich ab November einfach dazu zwingen, auch nach den Tagen in der Betriebswoche etwas zu machen, und wenn es nur was super kleines ist. Mehr über mein Studium und meine bisherige Erfahrung, lest ihr bald in einem weiteren Beitrag in der Kategorie "Personal"

Monthly Review Oktober


2 thoughts on “Monthly Review Oktober”

Kommentar verfassen