mein grünes Öko-Bad

mein grünes Öko-Bad

Ich beschäftige mich nun seit gut 1,5 Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit und war davor ein großer Konsument von allen möglichen Produkten, die die Kosmetik-Branche wöchentlich auf den Markt gebracht hat. Also habe ich erstmal über Monate alles aufgebraucht, was sich so alles angesammelt hat. Denn ich bin immer noch der Meinung, dass aufbrauchen besser ist als es wegzuschmeißen. So langsam ist meine Bad-Routine richtig grün geworden und ich dachte mir das es an der Zeit ist, Euch zu zeigen, welche Produkte ich nun benutze und Euch vielleicht eine Hilfe bei den Ersten Schritten zu sein. 

Zu allererst muss ich sagen, dass seine Zeit braucht, bis man das richtige Produkt gefunden hat und es kann auch sein, dass es bis jetzt noch keine nachhaltige Alternative gibt. Oder kennt jemand, nachhaltigen Nagellackentferner? 

Ich zeige Euch die Produkte, welche ich beim duschen und danach benutze. Eine grüne Gesichtsroutine, zeige ich Euch gerne auch ein anderes Mal. Die einen brauchen weniger Produkte, die anderen wieder mehr, dass ist alles individuell und jeder muss für sich alleine entscheiden. 

mein grünes Öko-Bad

Aubewahrung & feste Gesichtsseife

Für die Aufbewahrung der verschiedenen Produkten ohne Umverpackung nutze ich Metalldosen, Holzablage oder auch Hanfsäckchen. Alles Materialien aus der Natur oder welche die langlebig sind und vielseitig einsetzbar sind. 

Für die Gesichtsreinigung nutze ich die Aktiv-Kohle feste Seife von Manna. Es war wirklich schwer, feste Gesichtsreinigung zu finden. Ich habe sie online zusammen mit anderen bestellt, damit sich die Bestellung lohnt und nicht für ein einzelnes Stück Seife, so viel Co2 benötigt wird. Ich feuchte meine Hände an und schäume ein wenig Seife in meiner Hand auf und massiere dies dann in meine Gesichtshaut ein und wasche alles einfach unter Dusche ab. Sehr unkonventionell. 

Sämtliche feste Seifen & Rasierer

Früher habe ich wirklich für alles ein einzelnes Produkt gehabt. Duschgel, Sensitiv-Duschgel, Rasierschaum, Peeling (mit Mikroplastik), Einweg-Rasierer. Heute habe ich zwei Stück Seife, einen Peeling Handschuh und einen Rasierer aus Bambus mit Wechselklingen. Und es geht auch und ich habe nicht das Gefühl etwas zu vermissen. 

Das eine Stück Seife, mit einem guten Duft benutze ich für das Peeling und als Duschgel und somit auch gleich zum rasieren. Das zweite Stück Seife ist ohne Parfum, Alkohol und ph-Neutral für die Bikini-Zone. 

mein grünes Öko-Bad

Shampoo, Spülung & Kur

Ich weiß, dass Haare bei Frauen immer ein heikles Thema sind und das ist bei mir nicht anders. Ich habe in den letzten Monaten verschiedene feste Shampoos ausprobiert und nie waren meine Haare glatt, glänzend oder nicht fettig. Ich habe die Umgewöhnungszeit abgewartet, aber es wurde nie besser. Also bin ich wieder zu normales Haarprodukten umgestiegen, achte aber darauf, dass es sich um Naturkosmetik handelt, oder zumindest die Verpackung recycelt ist. Seit dem sehen meine Haare wieder super aus. Aber auch hier heißt es, dass jeder das für sich ausprobieren muss. Manche waschen ihr Haar auch mit Roggenmehl, was ich noch nicht ausprobiert habe. 

mein grünes Öko-Bad

feste Bodylotion, fußcreme

Eine wirklich gute Bodybutter zu finden ist ebenfalls schwer, aber ich denke, dass es bald da auch ein größeres Angebot geben wird. Definitiv benötigt man viel weniger Produkt und die richtige Dosierung muss geübt sein. Was mir aber aufgefallen ist, ist das ich mich viel intensiver mit meinem Körper auseinander setze, weil ich langsam mit der Bodybutter über die Haut fahre, damit das Produkt anfängt zu schmelzen und ich mich auch überall eincreme. Ein bisschen mehr Zeit mit sich selber, sich besser kennenlernen und achtsamer werden. Alles Dinge, die in der heutigen schnelllebigen Zeit leider verloren gehen. 

Die feste Körperbutter kann auch als Fußcreme dienen, aber da ich einfach so ein Fußcreme-Mensch bin, liebe ich die von Weleda wirklich arg und es handelt sich hierbei auch um Naturkosmetik. 

 

Fast alle diese Produkte benutze ich, wenn ich dusche. darüber hinaus habe ich noch meine Gesichtsroutine und verwende ausschließlich recyceltes Toilettenpapier, Wattepads, Ohrenstäbchen, Taschentücher und nutze meine geliebten selbstgenähten Abschmink-Pads von meiner besten Freundin. 

Ein bisschen grüne-Produkte in das Bad zu bringen, muss keines Falls langweilig sein, sondern kann neue Sichtweisen erschließen und man merkt, dass man soviel gar nicht benötigt. 

mein grünes Öko-Bad
mein grünes Öko-Bad


Kommentar verfassen