Lebenslanges Lernen - den Mut zu neuen Dingen

Eigentlich dachte ich früher immer, dass nach der Schulzeit und Ausbildungszeit dsa lernen vorbei ist, aber ich habe festgestellt, dass da das Lernen erst richtig losgeht. In der Schule haben wir eine gute Allgemeinbildung erlangt, über die man streiten kann, denn ich finde, dass viele wichtige Themen nicht behandelt werden. Darüber hinaus aber eignet sich jeder Mensch von Geburt an täglich neues Wissen an und jeder wird, vor allem in Zeiten der Digitalisierung mit Informationen überhäuft. Für hat lebenslanges Lernen angefangen als mir nicht mehr täglich jemand Bildung präsentiert hat ab 8 Uhr in Schule, sondern als ich selber dafür verantwortlich war. Und über die Ausbildung hinaus gibt es so viele Dinge die ich lernen möchte, dass ich gerne freiweillig Lerne. 

Das ist vielleicht der wichtigste Punkt, den man zu Beginn erstmal machen muss. Jeder ist für seine Bildung und sein Können selber verantwortlich und ich bin es die das schreibt und zweimal durch eine Prüfung gefallen ist. Aber ich weiß, was ich besser machen muss. Neben dem Studium gibt es drei Dinge, die ich aus Lust lerne. Letztes Jahr habe ich damit angefangen wieder Inliner zu fahren und im Winter dann Eislaufen. Und ich hatte am Anfang mega Angst vor mir selber hinzufallen und nicht vorwärts zu kommen. Aber Schritt für Schritt habe ich gemerkt, dass ich zum einen mir selber Vertrauen kann und zum anderen auch, dass ich mit jedem Schritt besser werde. Und zwar aus diesem Grund, weil ich mit jedem Schritt unbewusst gelernt habe, wie es richtig geht. Das weitere was ich immer weiter lerne und auch besser werde, ist mein geliebtes Zeichnen. Zeichnen entspannt mich immer wieder aufs neue und ich bin durch Kurse besser geworden und habe mir verschiedene Techniken angeeignet. 

 

Eine weitere große Sache die ich lernen möchte ist das Nähen. Ich denke als Mitt Zwanzigerin sollte man das eventuell können und meine beste Freundin macht einen Nähkurs und hat gefragt, ob ich den mit ihr zusammen gerne machen würde. Ich habe erst abgelehnt, aber letztendlich ist es wieder eine neue Erfahrung. Man muss nur Mut haben die Dinge anzupacken und dann auch zu probieren. Vielleicht nähe ich Euch eines Tages Tshirts mit dem Lala LuniX Logo. Man weiß es nicht. Genauso wenig wie ich sonst noch weiß. Auf der einen Seite weiß ich unglaublich viel. Zum Beispeil habe ich mir auch die Thematik von WordPress, SEO und HTML/CSS selber angeeignet, auf der anderen Seite weiß ich aber auch eigentlich gar nichts. Ich habe richtig Lust etwas mit meinen eigenen Händen zu erschaffen und dann darauf stolz zu sein, dass ich etwas erschaffen habe, was ich davor noch nicht konnte. 

Lebenslanges Lernen - den Mut zu neuen Dingen

Meine weiteren Ziele sind es Fortbildungen und Workshops in den verschiedensten Bereichen zu machen, aber man tut etwas für sich selber. Und niemand kann zu viel Wissen haben. Lernen kann so facettenreich sein, jeder muss nur wissen, was das richtige ist. Lernen ist ein Prozess und  man sollte nicht am Tellerrand stehen bleiben, sondern ruhig mal drüber fallen und wieder aufstehen und weitermachen. 

Lebenslanges Lernen - den Mut zu neuen Dingen