DSCHUNGEL ZUHAUSE – MEINE PFLANZENLIEBE

DSCHUNGEL ZUHAUSE – MEINE PFLANZENLIEBE

Ich habe dieses Jahr eindeutig  meine Liebe zu Pflanzen entdeckt. Mittlerweile habe ich ein kleines Dschungel Zuhause erschaffen und bereits weiter Pflanzen-Wünsche, die hoffentlich bald bei mir einziehen werden.

WARUM GRÜNPFLANZEN UND KEINE BLUMEN?

Im Grunde finde ich auch Blumen mega schön für die Wohnung und eine Zeit lang habe ich mir auch regelmäßig ein Strauß Blumen gekauft, weil ich es einfach schön finde, wenn Rosen oder Tulpen auf dem Schreibtisch stehen. Nichts destot rotz sind Grünpflanzen dennoch robuster und auf Dauer beruhigender für die Augen.  Außerdem habe ich dann immer das Gefühl von Freiheit, Natur und Luft, wenn ich in meinem Zimmer bin und am Schreibtisch sitze. 

Mit Zimmerpflanzen kann jeder aktiv etwas für den Klimaschutz unternehmen, da sie die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen.  Vor allem an kalten Tagen, wenn die Heizung an ist, muss nicht erst gelüftet werden. Pflanzen sind quasi der Staubsauger für die Luft. 

WORAUF ACHTE ICH? WO KAUFE ICH?

Ich achte primär eigentlich immer nur auf das Aussehen der Pflanze, ob sie mir gefällt und danach, ob sie auch für die Wohnung geeignet ist. Ich achte nicht auf spezielle Erden oder Dünger, obwohl ich beim nächsten Umtopfen sicherlich etwas drauf achten werde, damit meine kleinen Schützlinge besser gedeihen können. Das einzige was ich regelmäßig mache und dennoch manchmal vernachlässige ist das Gießen. Oft muss die Erde einfach nur feucht gehalten werden und das wars. Meine Pflanzen stehen am Fenster, welchen eigentlich immer gekippt ist und im Warmen. Sobald es draußen wieder wärmer ist, werden auch meine Fenster wieder ganz offen sein. 

Ich habe keinen speziellen Laden, wo ich meine Pflanzen kaufe. Ich kaufe sie im Supermarkt, im Blumenladen, oder im Gartencenter. Immer da, wo ich was neues schönes entdecke. Kleine Läden zu unterstützen ist schwer und ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, wo hier in Frankfurt was kleines ist.  

DRACAENA MARGINATA (PALME)

Ich glaube, dass diese Palme wirklich jeder kennt, denn sie gab es mal für 1,99 € für eine sehr lange Zeit bei IKEA. Meine jetzige Dracena Marginata ist bereits die dritte ihrer Sorte. Die Erste hatte ich sehr lange und ist mir dann aber leider eingangen, Zwecks mangelnder Pflege. Dabei war sie schon echt groß. Die Zweite ist Weihnachten 2017 zum Opfer gefallen, nachdem sie mir aus der Hand geglitten ist und einen irreparablen Stammschaden von sich trug aka Genickbruch. Nun mein dritter Versuch mit dieser Palme, die ich halb tot, als letztes Exemplar bei IKEA mitgenommen und aufgepäppelt habe. 

ECHEVERIEN (SUKKULENTE)

Sukkulenten sind bei mir auch nicht grad so gut aufgehoben und sterben relativ schnell einen sicheren Tod, weil ich sie einfach immer zu viel gieße. Die Echeverien allerdings ist schon ordentlich gewachsen und erfreut sich bester Gesundheit. Ich liebe ihre fleischigen Blätter und die Gesamtheit der Symmetrie. Vor allem gibt das einen guten Kontrast zu allem anderen. Durch die fleischigen Blätter, können sie Wasser speichern und somit auch eine lange Dauer ohne frisches Wasser überleben. Also wirklich sehr pflegeleicht, aber dennoch hin und wieder das Gießen nicht vergessen. 

DIEFFENBACHIA SEGUINE (DIEFFENBACHIE)

Die Dieffenbachia Seguine ist wohl die bekannteste Grünpflanze und ich habe sie ganz einfach beim REWE mitgenommen. Ob das ethisch so korrekt ist, einfach bei einem Supermarkt Pflanzen zu kaufen weiß ich nicht, aber man muss glaub auch einfach nicht alles hinterfragen. Diese Grünpflanze war auf jeden Fall meine erste Pflanze. Sie ist super pflegeleicht und die Erde muss einfach nur feucht gehalten werden, 

ALOCASIA AMAZONICA (GRÜNPFLANZE)

Die Alocasia ist eine ganz andere Art der Grünpflanze und deswegen reiz mich vor allem das so an ihr. Sie sieht anders aus, ist unglaublich stylisch und und bildet einen immensen Kontrast zu dem Rest. Vor allem der Glanz der Blätter ist unglaublich schön.

Jungle Home
Pflanzenliebe
Amazonica


Kommentar verfassen