Follow

Beauty Fashion Lifestyle

Das waren meine Highlights im November

Das waren meine Highlights im November

Der November war sicherlich der schwerste Monat für mich, dass habt ihr eventuell auch auf meinem Blog gemerkt, da es etwas ruhiger war. Privat ist bei mir einiges passiert, sodass mir jegliche Motivation gefehlt hat, weiter an meinem Blog zu arbeiten. Zum Glück hatte ich aber einige Beiträge schon fertig geschrieben und eine Woche habe ich dann einfach auch eine komplette Pause gemacht. Auch auf Instagram, war ich knapp drei Wochen nicht aktiv. Jetzt bin ich aber wieder zurück und versuche alle Beiträge auch nachzuholen. Arbeit lenkt ja bekanntlich am besten ab.
Trotzdem gab es auch im November einige schöne Momente, die ich euch heute zeigen möchte. Ich finde so einen gemischten Beitrag mittlerweile besser als die reinen ehemaligen Beautylieblinge. 
Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich an meinem Schreibtisch, mit ganz vielen Kerzen und Lichterketten, während draußen es schon die ganze Zeit schneit. Herrlich oder? So arbeite ich am liebsten und kann auch wirklich richtig kreativ sein. 

Das waren meine Highlights im November

Beauty Lieblinge

Nicht nur Anfang des Jahres, sondern auch gegen Ende eines Jahres bin ich immer in dem Modus, dass ich weniger kaufe. Also bewusster entschiede, was ich brauche und was nicht. So ist es auch im November so gewesen. Ich bin oft in den dm rein, weil ich das Bedürfnis hatte, habe aber letztendlich doch nichts gekauft. Einfach aus dem Grund, dass ich alles daheim hatte. Vor allem durch meine drei Adventskalender kommen ja nochmal 60 Produkte, dass ist schon sehr heftig. Außerdem bin ich ja immer noch seit Anfang des Jahres am aufbrauchen. Nichts desto trotz habe ich drei Lieblinge diesen Monat gehabt, auf die ich einfach nicht mehr verzichten möchte. 

Salthouse Maske Totes Meer Therapie Mineral Heilerde, 1,25,-

Wie Ihr ja wisst, ist auch dieses Jahr meine Haut nicht wirklich besser geworden, sondern eher sogar noch schlimmer. Was denke ich einfach an dem ganzen Stress liegt und dass ich ja als Nebenjob in einem Café arbeite, wo es immer Kuchen gibt. Klar, dass Stress und Zucker nicht optimal sind für eine gesunde Haut. 
Eine Freundin von mir schwört auf Meersalz Produkte für ihre Haut und ich dachte mir, dass das meine Haut eventuell auch beruhigen könnte. 
Also weder die Mitesser noch die Pickel sind weg, aber ich habe das Gefühl, dass meine Haut nach der Anwendung nicht mehr so irritiert ist und auch vieles vorbeugt. Ich benutze die Maske nun regelmäßig und hoffe einfach, dass es weiter so gut anhält.

Treaclemoon Cremedusche warm cinnamon nights, 3,95,-

Ich bin absolut nicht der Fan von pappsüßen Sachen, egal was es ist. Jetzt stand aber diese Duschcreme im Regal beim dm und ich weiß, dass viele diesen Duft mega finden und ich war echt überrascht, wie toll es riecht. Mein Gedanke war eher, dass es durch den Zimt super süß riecht. Jedoch riecht es sehr weihnachtlich fruchtig und für die Vorweihnachtszeit benutze ich es jetzt sehr gerne.
Auch wenn mich die Konsistenz des Duschgels nicht überzeugt, da es sich nicht so toll auf der Haut verteilen lässt. Anderes Duschgel verschmilzt quasi mit der Haut. Aber der Duft ist wirklich wahnsinnig toll. 

Neutrogena Fußcreme, 4,95,-

Bis jetzt hatte ich noch keine bessere Fußcreme als diese hier. Ich hatte sie schon mal und habe dann aber wieder andere ausprobiert, um letztendlich wieder bei dieser zu landen. Die Creme gehört sicherlich nicht gerade zu den preiswerteren, aber die Wirkung ist wirklich jeden Preis wert. Wer Neutrogena kennt, der weiß, dass die Bodylotion sehr frisch und leicht nach Beere riecht, aber ohne den süßlichen bei Geruch. Die Fußcreme riecht genauso und ich brauche immer nur super wenig davon, versorgt die Haut aber schon mega mit Feuchtigkeit und macht sie auch noch babyweich. Wirklich die einzigste Fußcreme, die bei mir hilft und das bringt, was auf der Verpackung steht. 

Highlights im November

Instagram

Mein Ziel war es bis zum ersten November 1000 Follower zu haben, dass hat aber leider nicht geklappt. Es ist wirklich schwierig das aufzubauen. Durch meine dreiwöchige Insta-Pause, habe ich natürlich auch Follower wieder verloren. Diesen Monat habe ich aber angefangen Storys zu posten und somit auch euch mehr an meinem Leben teilhaben zu lassen.
Auch ist mir diesen Monat bewusst geworden, dass Instagram eigentlich total oberflächlich ist und somit schwachsinnig. Was ist das für ein Leben, wenn man sich über ein virtuelles Like zu einem Foto mega freut, oder ausrastet weil man einen virtuellen Follower mehr hat. Und trotzdem machen wir damit weiter und erfreuen uns daran. Dabei sind die Bilder nicht mal realistisch und geben uns ein völlig falsches Weltbild. Dennoch habe ich für mich diese Erkenntnis getroffen und mache bei Instagram weiter, weil ich weiß was wirklich im Leben zählt und ich da super eine Trennlinie ziehen kann.
Instagram sollte meiner Meinung nach wieder viel mehr an Authentizität gewinnen. Besonders fällt mir aber immer auf, dass die Bilder die man selber nicht sonderlich toll findet, immer am Besten ankommen. 

Highlights im November
Highlights im November
Highlights im November

Gebloggt Top 3

Im November stand mein Blog im Zeichen der kuschligen Pullover, Hygge und viel Glitzer. Also war modisch sehr viel los und ich habe für Euch mein momentanes Lieblings Outfit geshootet, mit meinem Rock von Hallhuber. Besonders um diese Jahreszeit, finde ich auch Pullover und Strick einfach am besten.
Aber ich habe mich diesen Monat auch mit Vorurteilen beschäftigt, die ich immer wieder zu hören bekomme, seit ich dual studiere. Ich musste einfach mal diesen Ärger für euch runterschreiebn und denke, dass es bestimmt einigen auch so geht. 

Lifestyle

Ich konnte es am Anfang des Monats kaum glauben, dass ich tatsächlich das VIP Shopping des Shopping-Centers Myzeil gewonnen hatte. Dazu zählten ein Shopping Gutschein natürlich, ein Styling Termin, Karten für die Leberecht-Gala, ein Essen bei Coa und einem Hotelgutschein für das Jumeriah, einem Luxus Hotel. Zusammenfassend kann ich sagen, dass es eine interessante Erfahrung war. Daraus merkt ihr sicherlich, dass ich nicht nicht all zu begeistert war. Das liegt aber eher daran, dass die Organisation und das Gewinnspiel-Versprechen nicht gerade auf höchstem Niveau lag. Nichts desto trotz war es ein schöner Tag, den ich zusammen mit meiner Mutter verbracht habe.

Auch begann wieder die Zeit des Plätzchen backen, was mich immer an meine Kindheit erinnert. Ich finde, dass solche Traditionen immer weiter gelebt werden sollte, weil sie in schweren und traurigen Zeiten einem einfach Trost spenden. Aber nicht nur das, sondern auch das Zeichnen. Was ich einfach wirklich viel zu sehr vernachlässige. Aber ich habe so wenig Zeit dafür. Mein Problem ist aber, dass ich mir die Zeit falsch einteile und oft beim arbeiten auch abschweife. Deswegen habe ich so eben zu einer Maßnahme gegriffen und habe meinen Dauer-Tab "Facebook" demonstrativ geschlossen.  

Highlights im November
Highlights im November

Wie zart die Nacht, in der das Licht geboren,
und wie es scheint so hell und weit.
Lass nur die Gedanken so verworren,
der kleine Stern erhellt die Dunkelheit.

(Beat Jan)

Highlights im November

Quote of the Month

Highlights im November


7 thoughts on “Das waren meine Highlights im November”

Kommentar verfassen