Follow

Beauty Fashion Lifestyle

Das waren meine Highlights im Januar

Der erste Monat des Jahres ist vorbei. Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell die Zeit vergeht. Ich habe Anfang des Monats darüber nachgedacht wie das Jahr verlaufen soll, was ich erreichen möchte und was ich erleben möchte. Der Januar dient dazu in diese neuen Lebenseinstellungen hinein zu wachsen und einen Weg zu finden, alles zu erreichen. Also quasi die Weichen zu stellen. Ich habe angefangen zu meditieren und achtsamer zu leben, bin aber immer noch in der Übungsphase und entwickle mich stetig weiter. Außerdem hatte ich diesen Monat meine erste Prüfung in meinem Studium, jetzt bin ich wirklich mitten drin. Meine Highlights im Januar waren geprägt von vielen Gesprächen und beisammen sein, denn ich hatte noch viele freie Tage, die ich toll nutzen konnte. Mein eines Ziel dieses Jahr ist es, die Zeit mehr zu genießen und bewusster wahrzunehmen. Das ist nicht immer einfach, aber klappt ganz gut. Auch sind diesen Monat schon einige Ziele konkreter geworden und ich freue mich schon jetzt auf viele Momente, Projekte und das Erreichen von Zielen.

Das waren meine Highlights im Januar

Beauty Lieblinge

Dieses Jahr versuche ich meinen Konsum an Kosmetik sehr stark einzuschränken und bewusster zu kaufen. Nachdem ich letztes Jahr meinen Konsum ein Jahr aufgeschrieben habe und den Wert dann gesehen habe, bin ich sehr erschrocken. Bis jetzt habe ich immer schon neue Produkte gekauft, obwohl noch gut 1/4 drin war. Diesen Monat habe ich angefangen nur Dinge zu kaufen die wirklich schon leer im Müll liegen. Das klappt auch erstaunlich gut. Viele Dinge werde ich wohl auch überhaupt nicht nachkaufen müssen, da ich auch sehr viel an Vorrat habe. Auch wenn ich letztes Jahr schon dabei war vieles aufzubrauchen, geht es dieses Jahr weiter. Das spart wirklich bares Geld. Deswegen wird es bei den Beauty Lieblingen oder Neuheiten doch etwas ruhiger werden.

Garnier Skin Active Gesichtswasser Rosenextrakt 3,95,-

Da mein Gesichtswasser leer gegangen ist, musste ein neues her und da probiere ich gerne immer mal etwas anderes aus und habe mich jetzt für dieses hier entschieden. Ich finde es immer total schwierig bei dem großen Angebot, das passende Produkt zu finden. Allerdings habe ich schon viel darüber gelesen, dass Rosenwasser gut zur Haut sein soll. Letztendlich habe ich mich auch für das Gesichtswasser entschieden, da weder Alkohol und Silikone enthalten sind und das Produkt sehr natürlich gehalten ist. Es erfrischt mein Gesicht gut und der Duft ist sehr angenehm. 

Garnier Wahre Schätze Haarkur Kokosmilch 2,95,-

Wer meinem Blog folgt, der weiß, dass ich eine große Abneigung gegenüber Kokos bin, allerdings geht es mittlerweile bei manchen Produkten. Ich hatte Lust auf eine neue Haarkur und habe mir die Wahre Schätze Kur mit Kokosmilch zugelegt. Auch wenn Silikone enthalten sind, ist es Paraben frei. Der Kokosduft ist wirklich dezent und somit auch für mich in Ordnung. Ich finde, dass diese Kur die Haar super weich macht, allerdings nicht unbedingt nachhaltig pflegt. An sich ist die Konsistenz der Kur geschmeidig und lässt sich gut ins Haar einmassieren.

Nivea Body Mousse Cucumber + Matcha Tea 3,95,-

Immer wenn es von Nivea etwas neues gibt, muss ich es sofort ausprobieren. Seit diesem Monat gibt es Body Mousse, also Lotion als Schaum. Und ich liebe Schaum, da bin ich wie ein kleines Kind.  Das Mousse gibt es auch im typischen Nivea Duft, der aber leider im dm nicht verfügbar war, also habe ich mich für Gurke und Matcha Tee entschieden. Am Anfang war die Anwendung etwas schwierig, weil nur etwas flüssiges kam, aber kein Schaum. Ich hatte natürlich nicht bedacht, die Dose einfach mal richtig zu schütteln. Typisch Larissa mal wieder. Allerdings bin ich von dem Mousse etwas enttäuscht, weil ich ein Mousse wie Schlagsahne erwartet habe und es aber ein großporiger Mousse ist. Dennoch ist der Duft sehr frisch und perfekt für das Frühjahr und es zieht schnell ein und das Mousse macht super zarte weiche Haut. 

Highlights im Januar

Fashion

Auch bei Kleidung sieht es eher langweilig bei mir aus diesen Monat, da noch Sale ist und ich Sale einfach nicht leiden kann. Ich finde immer, dass die Marken dann auch immer die Dinge loswerden wollen, die man sonst nicht über das Jahr dort hängen sieht und dass es immer die hässlichsten Sachen überhaupt sind. Außerdem ist mir das alles viel zu stressig und voll. Ich fiebere sehnsüchtig der neuen Frühlingskollektion entgegen und habe mir diesen Monat nur zwei neue Stücke für meinen Sport ausgesucht. Das eine ist ein Sport BH von Tchibo für 14,99,-. Ich trage diesen BH sogar mittlerweile im Alltag, da er einen so tollen Sitz hat und mega bequem ist. Das ist wirklich unglaublich. Vor allem sieht man das unter einem Tshirt nicht, da er alles schön formt. Dazu habe ich endlich ein Sweatshirt gefunden, welches nicht zu langweilig aussieht. Es hat einen Rückenausschnitt und ein sehr angenehmes Material, welches sich an die Haut anschmiegt. Beides passt zu Yoga und Meditation, also das, wonach ich mich dieses Jahr widmen möchte. Das Sweatshirt ist von Nike und kostet 39,95,-.

Highlights im Januar
Highlights im Januar

Instagram

Bei Instagram habe ich immer noch nicht den Durchbruch aber poste wieder regelmäßiger. Außerdem habe ich auch mal wieder meinen Stil geändert, in dem meine Bilder alle ein Farbschema bekommen. Es ist wirklich schwierig mehr Follower zu bekommen und manchmal sehe ich Feeds, bei denen ich mich wirklich frage, warum diese so viele Follower haben. Nichts desto trotz bedeutet Instagram auch viel Arbeit und manchmal komme ich auch einfach nicht dazu ein neues Bild zu posten. 
Für eine größere Reichweite ist liken und kommentieren unabdingbar, aber das ist mega Zeitaufwändig und ich frage mich, wie das manche machen. Gibt es da einen Trick?
Meine Bilder auf Instagram waren diesen Monat quer Beet und beschreiben meinen Monat denke ich ganz gut. Einige Bilder haben viele likes bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Und wieder denke ich aber gerade in dem Moment wo ich das hier schreibe, dass ich mich zwar darüber freue, aber es auch total schwachsinnig ist. Wir messen uns an virtuellen Likes und Followern. Irgendwie ist das alles so oberflächlich, aber ich mache es trotzdem weiter und strebe auch nach Erfolg. Leider sehen Unternehmen immer nur die Followerzahlen und nicht die Qualität der Beiträge. Die zwei Bilder mit den meisten Likes, zeige ich Euch weiter unten. 

Highlights im Januar
Highlights im Januar
Highlights im Januar

Gebloggt Top 3

Ich habe mich diesen Monat mit meinen Beiträgen weiter entwickelt, worauf ich stolz bin. Auch habe ich gemerkt, dass viel lieber Beiträge im Lifestyle Bereich schreibe und dort so richtig meine Leidenschaft entdeckt habe. Der Januar war noch sehr geprägt von Rückblicken zum letzten Jahr. Das fand ich aber gut, um nochmal das letzte Jahr zu überblicken und ein Fazit daraus zu ziehen, besonders für mein Blog. Aber ich habe auch viel über meine Ziele dieses geschrieben und welche Projekte ich dieses Jahr vor habe. Des weiteren sind auch Fashion und Beauty Beiträge online gegangen. 
Dass ich nur noch zwei Beiträge pro Woche veröffentliche, war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Ich kann entspannter schreiben und bin auch kreativer und produktiver.

Lifestyle

Ich habe versucht den Januar bewusst wahrzunehmen und achtsamer zu sein und jeden Moment zu genießen. Ich war oft unterwegs und bin essen gegangen. Klar habe ich auch viel gearbeitet, aber ich bin meinen Zielen näher gekommen. Im Grunde genommen bin ich mit dem Januar sehr zufrieden und habe mit Menschen die mir wichtig sind Zeit verbracht.  Ich habe viele Gespräche geführt, die auch nicht immer leicht waren und ich habe versucht so viel Zeit wie möglich mit den schönen Dingen des Lebens zu verbringen. Immer nur Arbeit, Arbeit und Stress machen das Leben nicht aus. Für mich war es diesen Monat eine echte Herausforderungen mit meinen neuen Lebenseinstellungen. Eigentlich hatte ich mir auch vorgenommen mehr zu lesen und mir die Zeit dafür zu nehmen. Aber oftmals finde ich einfach keine Zeit bzw setze meine Prioritäten einfach anders. Letztendlich habe ich aber vieles erreicht und habe erste Ziele auf meinem Weg erreicht bzw gestartet. Ich bin stolz darauf, dass ich meine Pläne umsetze, auch wenn es schwierig ist immer an alles zu denken. Doch nur wer an sich arbeitet, kann auch besser werden und sich weiter entwickeln. 

Highlights im Dezember
Lebenseinstellungen
Vintage Jeans


Hey, hier kannst du gerne kommentieren...