Follow

Beauty Fashion Lifestyle

4 Gründe für eine Belohnung an Dich selbst

Sich selber zu belohnen ist eigentlich so einfach und doch so schwierig. Wir belohnen uns, wenn wir etwas gut gemacht haben, oder gönnen uns was als Entschädigung, wenn etwas nicht so gut geklappt hat. Es gibt aber Menschen, die sich nicht belohnen können, weil sie der Meinung sind, dass sie es nicht Wert sind. Was völliger Quatsch ist.
Ich habe mich für diesen Beitrag entschieden, weil ich eben gerade einen teuren Pulli bei Zara online bestellt habe und mich gefragt habe, ob ich den überhaupt verdient habe. Es ist Anfang Dezember, also bald Weihnachten und vor allem da ist eher die Zeit des Geben und nicht die des Nehmen. Trotzdem habe ich mir etwas bestellt und mache mir damit (wenn er passt) eine Freude. Aber warum ist es manchmal so wichtig, sich selber zu belohnen? Es muss übrigens nicht immer darum gehen, dass man shoppt, sondern eigentlich um so vieles andere auch, nämlich eine Belohnung an Dich selbst

Belohnungen motivieren uns und treiben uns an Ziele zu verfolgen und sie zu erreichen. Weil etwas schönes nach der Arbeit auf uns wartet. Das ist menschlich und völlig normal, aber ich finde, dass wir viel zu streng mit uns umgehen. Man kann für alles einen Grund finden, sich selber zu belohnen. Schlimm ist es nur, wenn man danach ein schlechtes Gewissen hat. Trotzdem ist der Alltag manchmal so stressig und freudlos, dass man einfach etwas braucht und sich sagen kann "das rettet den Tag". Ich mache das auch hin und wieder und lande dann meistens bei dm oder im Rewe, oder bei Zara. Ich finde auch, dass das Belohnen immer auf die Konsum-Seite geschoben wird, dabei können das auch ganz andere Dinge sein. Wie zum Beispiel einfach das Handy aus zu machen und sich mit einem ruhigen Spaziergang zu belohnen, oder einem guten Buch. Aber auch sich mit Freunden zu treffen und sich die Zeit nehmen, als Belohnung. Es gibt unzählige Möglichkeiten und meiner Meinung nach stärkt es auch das Selbstbewusstsein, wenn ich mir eingestehen kann, dass ich es wert bin, mich selber zu belohnen. 

1. Wenn man sein Ziel erreicht hat

Der klassischste Grund, um sich zu belohnen. Karriere Boost im Job, oder in der Uni die Prüfung bestanden, dass sind Gründe genug um sich zu belohnen. Ich finde auch, dass es das Glücksgefühl sogar noch etwas stärkt, wenn man den Erfolg wirklich greifbar macht.
Allerdings solltet ihr Eure Belohnung auch realistisch setzen. Ein Luxusurlaub für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch ist nicht wirklich fair. Meiner Meinung nach, ist es wirklich ein Pusher für mich, wenn ich mich belohne, weil ich das erreicht habe, was ich mir vorgenommen habe.

2. Weil das Leben schön ist

Die Überschrift sagt schon alles aus, ich belohne mich einfach, weil das Leben schön ist. Wir haben nur dieses eine Leben, also sollten wir es auch genießen. Ich vergesse auch immer wieder, dass man sich Zeit für sich selber nehmen sollte und nicht nur Arbeit und Erfolg zählt. Wir sollten viel mehr glücklich und dankbar sein, dass Leben zu haben, was wir haben und uns das eben belohnen. Auch mit einem guten Glas Rotwein..

3. Wenn man seine Angst überwunden hat

Mir geht das immer so, dass ich mich da am meisten belohne. Wenn ich mich überwunden habe etwas zu tun, was ich eigentlich nicht tun wollte, oder mega Angst davor hatte. Vor allem bin ich der Meinung, dass da das Belohnungs-Gefühl am größten ist. Aber dann kann man diese Situation mit etwas sehr positiven verbinden und hat eventuell beim nächsten Mal weniger Stress.

4. Wiedergutmachung bei Niederlagen

Auch das ist ein Grund sich zu belohnen. Klingt vielleicht erstmal seltsam, aber gerade dann, kann eine "Belohnung" auch Trost sein und einem wieder Hoffnung schenken. Damit man nicht voll in Trauer und Frust versinkt, sollte man sich etwas gönnen und somit positiver wieder nach vorne blicken. 

Shoppen gehen

Wann kann man denn mal nicht shoppen gehen? Eben, eigentlich immer, aber shoppen ist auch genau das typische Belohnungsmittel. Und das neue paar Schuhe, kann man immer gut gebrauchen. 

Offline gehen

Auch das ist ein Belohnung in der heutigen Zeit. Wir sind doch immer online und für jeden zu erreichen und das kann echt sehr nervig sein und und uns stressen. Ich habe das schon ein paar Mal gemacht und war wirklich entspannter und konnte mich besser konzentrieren. Offline zu gehen bringt unheimlich und belohnt euch so doch einfach mal mit Ruhe

Freunde treffen

Arbeit, Nebenjob, Blog, Sport, da bleibt wahrlich wenig Platz für Freunde in meinem Alltag, aber genau das sind auch Belohnungstage für mich. Wenn ich viel gearbeitet habe, kann ich mir auch ein paar schöne Stunden mit meiner besten Freundin gönnen und Spaß haben und viel Reden. Obwohl es traurig ist, dass wir uns Zeit mit Freunden wirklich gönnen müssen.

Sündigen

Jaaa, dass ich ganz wichtig. Schokolade oder Wein, sind die Klassiker unter den Belohnungen. Meine Wahl fällt da klar auf Wein. Das ist auch etwas, worauf man sich freuen kann und etwas kostbares. Schließlich sollte man das nicht jeden Tag. Man lernt diese Dinge mehr zu schätzen, wenn man sie bewusst trinkt oder isst. 

Belohnung an Dich selbst
Belohnung an Dich selbst


Hey, hier kannst du gerne kommentieren...